Jahreshauptversammlung 2017

Anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung erschien der folgende Artikel in der Münsterländischen Volkszeitung, der uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Jahreshauptversammlung 2017

Rosenmontagszug mit Kolping

Das war ein voller Erfolg. Mit großer Begeisterung war unsere Kolpingsfamilie erstmalig mit einem eigenen Wagen beim diesjährigen Rosenmontagszug in Rheine dabei. Mit tatkräftiger Unterstützung der Messdienergemeinschaft St. Elisabeth ging es zunächst am Sonntag nach Hauenhorst, wo der Probelauf für den Umzug in Rheine reibungslos verlief.

Unser Karnevalswagen

Sonntags in Hauenhorst

Mittendrin im Getümmel

Gute Laune verbreitete das Motto „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Dschungelbuch. Dementsprechend trugen die Närrinnen und Narren dazu passende Tierkostüme. Höhepunkt war dann am Rosenmontag der Zug durch die Rheiner Innenstadt, wo reichlich Kamelle unter das närrische Volk gebracht wurde.

Rosenmontag in der Innenstadt. (Bild MV)

Nach dem Umzug wurde dann noch fröhlich im Kolpinghaus weitergefeiert und alle waren sich einig: Im nächsten Jahr (unserem Jubiläumsjahr) sind wir wieder dabei.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rosenmontagszug mit Kolping

Fahrradwerkstatt erhält Integrationspreis der Stadt Rheine

Artikel in der MV

Artikel in der MV

Einige Impressionen von der Preisverleihung sind in den folgenden Bildern zu sehen.

Außerdem gibt es ein Video zur Preisverleihung beim MV-Webtv

Die Preisträger auf der Freitreppe des Falkenhofes

Die Preisträger auf der Freitreppe des Falkenhofes

Klaus Upmann trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Rheine ein.

Klaus Upmann trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Rheine ein.

Die Urkunde

Die Urkunde

Die Helfer beim wohlverdienten Umtrunk

Die Helfer beim wohlverdienten Umtrunk

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Fahrradwerkstatt erhält Integrationspreis der Stadt Rheine

Advent im Kolpinghaus

Festlicher Kolping-Gedenktag mit zahlreichen Jubilaren und Neuaufnahmen

Alle Jahre wieder feiern die Kolpingsfamilien im Dezember ein Fest zu Ehren ihres Gründers Adolph Kolping. Auch im adventlich geschmückten Kolpinghaus Rheine traf man sich nach dem gemeinsamen Gedenkgottesdienst zu einem festlichen Vormittag.

Nach der allgemeinen Stärkung durch ein liebevoll angerichtetes Frühstück begrüßte der Vorsitzende Günther Probst die Mitglieder und Gäste verlas das Grußwort der Diözesanleitung.

Der geplante Vortrag des Jubilars Karl Konermann zu seinen Erlebnissen als Entwicklungshelfer für Kolping in Uganda musste an diesem Tag leider aus Krankheitsgründen ausfallen.

Dafür berichtete Ursula Löchte Interessantes über die Aktivitäten und Erfolge des Hilfswerkes Alodo, wo sich die Kolpingsfamilie heute – ebenfalls in Afrika – stark engagiert.

Es wurden Fotos von Schulen, Ausbildungsstätten und Gesundheitsstationen, mit den dort in Benin tätigen Menschen gezeigt, so dass die Mitglieder und Unterstützer hier in Rheine einen umfassenden Einblick erhielten.

Mit adventlicher Musik und gesungenen Liedern kam man zum eigentlichen Höhepunkt der Veranstaltung, zur Ehrung der langjährigen Mitglieder.

In diesem Jahr gab es drei Jubilare, denen zu 70-, 65- und 60-jähriger Treue zum Kolpingwerk gratuliert werden konnte, weitere 10 Personen sind seit 40 Jahren der Gemeinschaft verbunden. Der Kolping-Präses, Pfarrer Thomas Lemanski und Vorsitzender Günther Probst überreichten als Dankeschön allen Jubilaren feierlich die Urkunde des Verbandes und ein weihnachtliches Präsent.

kolpinggedenktag-04-12-2016_jubilare

Doch nicht nur Jubilare waren zu ehren, auch einige neue Mitglieder wurden willkommen geheißen, und von der Festfamilie begeistert empfangen, man spürte den positiven Blick nach vorn.

Neuaufnahmen: Stellvertretend für alle „Neuen“ Vlnr: Andre Eilers und Dennis Brinkmann, nach dem sie eine Festschrift und den Kolpingschal erhalten haben

Neuaufnahmen:
Stellvertretend für alle „Neuen“
Vlnr: Andre Eilers und Dennis Brinkmann, nachdem sie eine Festschrift und den Kolpingschal erhalten haben

Alle Anwesenden hatten reichlich Gelegenheit zum Gedankenaustausch, Rückblick, Ausblick auf anstehende Aufgaben und das 150-jährige Jubiläum im Jahr 2018 sind gegenwärtig wichtige Themen in der Kolpingsfamilie.

Kolping Rheine ist in diesem Jahr durch vielerlei ehrenamtliches Engagement neu ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt. Die Flüchtlingsarbeit, insbesondere die Kolping-Fahrradwerkstatt, wurde dafür schon mit dem Integrationspreis der Stadt Rheine bedacht.

Das gut funktionierende Netzwerk zwischen Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen, persönliches Engagement, die Zusammenarbeit mit der Stadt Rheine und weiteren Organisationen sowie vielen Helfern sei Grundlage für den beachtlichen Erfolg und die Wertschätzung, die man seit knapp zwei Jahren erlebe, heißt es bei Kolping.

Mit dem inzwischen allen geläufigen neuen Lied: „Wir sind Kolping“ wurde die Feier des Kolpinggedenktages 2016 gemeinsam singend beendet.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Advent im Kolpinghaus